Er will sich auf die Annonce von Kordula als Verkäufer bewerben.
Ottfried, den vermeintlichen Architekten, hatte er zuvor im Schlafzimmer seines Sohnes Gerald untergebracht.
Damit die heimlichen Absichten nicht auffliegen, verfrachtet Fritz Irene kurzerhand in einen Besenschrank.Er läuft jedoch geradewegs in die Arme von Kordula, die ihn für einen Bewerber auf ihre Annonce hält.Dieser Tatsache ist sich Fritz Knaller bewusst.Als nächstes erscheint Werner Hähnrich, der richtige Architekt.Und nun überschlagen sich die Ereignisse!Sie will endlich das Versteckspiel beenden und seinen Eltern reinen Wein einschenken.Da es auch hier keine Zeit gibt für Erklärungen, bringt er ihn zum Grundstück im Gewerbegebiet, welches er zunächst einmal vermessen und begutachten soll.Als auch Irene und Werner aus der Besenkammer und Ingrid und Ottfried aus den Privaträumen kommen, ist das Chaos für Fritz perfekt.Vom vermeintlichen Architekten Ottfried Dudel in seinem Zimmer bemerkt er in der Eile nichts.
Irene trifft auf Fritz, der sie jedoch für eine Bewerberin auf seine Annonce hält.
Sie beharrt nämlich eisern darauf, einen neuen Verkäufer einzustellen, da sie ihrem Mann in diesen Dingen nicht über den Weg traut.Die Bombe platzt, als ausgerechnet der Herr Pfarrer, zusammen mit der Moral-Keule und Dorfratsche Klara Rettig, im Ladengeschäft erscheint.Ingrid Heimel, die Tochter des Freundes von Fritz, die mit Gerald verkuppelt werden soll, trifft im Ladengeschäft tatsächlich auf Gerald, der sie jedoch für eine Bewerberin auf die Annonce des Vaters hält.Die Eheleute Fritz und Kordula Knaller sind Inhaber eines kleinen Gemischtwaren- und Lebensmittelgeschäftes auf dem Lande.Deshalb will er versuchen, seinen Sohn Gerald mit der Tochter seines alten Freundes Rudolf Heimel bingo pc app zu verkuppeln, weil dieser ein Grundstück im neuen Gewerbegebiet besitzt.Zunächst ist aber die Stelle einer Verkäuferin neu zu besetzen, weshalb er eine - allerdings nicht ganz geglückte Annonce in der Zeitung aufgegeben hat.Von diesen Absichten soll seine Ehefrau möglichst erst etwas mitbekommen, wenn die Sache in trockenen Tüchern ist.So gibt sie hinter dem Rücken ihres Mannes, zufälligerweise am gleichen Tag, in der gleichen Zeitung, eine Stellenanzeige für einen Verkäufer auf.Das Stück hatte mehrere sehr erfolgreiche Aufführungen.

Darauf soll ein Lebensmitteldiscounter modernster Art entstehen.
Seiner Ehefrau will er aus gutem Grund jedoch vorerst einmal nichts von seinen Plänen erzählen.
Hier soll er ein paar dringend benötigte Plan-Skizzen anfertigen.