Den Partnerschaftsbonus zu erhalten, erfordert von einem Paar also sorgfältige Planung und Absprache mit den jeweiligen Arbeitgebern.
Beispiel 1: Ihr habt beide einen Elterngeldanspruch von.300 EUR (65 von.000 EUR) und verdient jeweils 800 EUR netto durch eure Teilzeitbeschäftigung, habt also zusammen einen Zuverdienst von.600 EUR.Für die Phase des normalen Elterngeldbezuges gibt das Elterngeldgesetz zwar eine Maximalarbeitszeit vor (maximal 30 lotto köln nippes Stunden pro Woche aber keine Mindestarbeitszeit.Die kann das Elternpaar ganz beliebig untereinander aufteilen.Sobald die Ehefrau schwanger ist, gilt fürs Elterngeld etwas anderes.Elterngeld-Netto ist Bezugsgröße für Elterngeldberechnung, die Faustformel für die Elterngeldberechnung lautet: Das Basiselterngeld beträgt 65 Prozent vom vorgeburtlichen Nettolohn der Mutter oder des Vaters.Während der Partnerschaftsmonate bekommst du ohne Anrechnung deines Erwerbseinkommens maximal 50 deines Elterngeldanspruches, also 335 EUR.Lebensmonat entfallen für beide Elternteile alle Monate des Partnerschaftsbonus.Väter sollten überlegen, ob sie nicht wenigstens für zwei Monate Basiselterngeld beantragen etwa im Anschluss an die Elterngeldbezugszeit der Frau für die Lebensmonate 13 und 14 des Kindes.Jedoch wird immer der einzelne Lebensmonat betrachtet und somit ist die Bedingung um den Partnerschaftsbonus zu erhalten, nicht erfüllt und beiden Elternteilen werden alle Monate aberkannt.
Uwe Rauhöft, Geschäftsführer vom Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine, hat für ausgerechnet, um wie viel die Steuerlast eines Ehepaares durch den Progressionsvorbehalt steigen kann.Höhe des Basiselterngeldes: So viel zahlt die Elterngeldstelle.Faktisch haben Sie nur Anspruch auf zehn Monate Basiselterngeld beziehungsweise 20 Monate Elterngeld Plus.Ein Elternteil muss ab dem.Eine Unterbrechung der Betrachtungsmonate ist nicht möglich.Arbeitet nur ein Partner zu viel oder zu wenig, müssen beide den an sie ausgezahlten Bonus zurückzahlen.Sie zahlen in der Elterngeld- und Elternzeit-Phase, wenn sie im Job ganz pausieren, den Mindestbeitrag für die Kranken- und Pflegeversicherung, der derzeit meist bei rund 170 Euro pro Monat liegt.Für Geringverdiener mit einem Einkommen unter 1 000 Euro steigt die Ersatzrate auf bis 100 Prozent.

Details im Special Elterngeld - Sonderfall Selbstständige, Finanztest 11/2010).
Weitere Informationen finden Sie in unserer.